Welche Hilfen gibt es vom Land NRW?

Wiederaufbauhilfe ab sofort beantragbar – Private Haushalte und Unternehmen

Ab sofort können Unternehmen und private Haushalte Anträge für die Wiederaufbauhilfe stellen. Alle Links und Informationen zum Antragsverfahren finden Sie hier: Wiederaufbauhilfe zur Unwetterkatastrophe

Um die Schäden bei betroffenen Privathaushalten, Unternehmen und öffentlichen Einrichtungen sowie der Infrastruktur von Bund, Ländern und Gemeinden zu beseitigen bzw. die zerstörte Infrastruktur wiederaufzubauen, haben Bund und Länder die Errichtung eines nationalen Fonds – Aufbauhilfe 2021 – beschlossen. Dieses Sondervermögen wird mit Mitteln in Höhe von insgesamt 30 Mrd. Euro ausgestattet.

Die Rechtsverordnung sieht eine umfangreiche Entschädigung der im Zusammenhang mit Starkregen und Hochwasser entstandenen Schäden vor. Betroffenen Bürgerinnen und Bürgern, Unternehmen und sonstigen Einrichtungen werden Entschädigungen in Höhe von bis zu 80 Prozent des Schadens gewährt. Hinzu kommen Leistungen Dritter zum Beispiel aus Versicherungen oder auch der gewährten Soforthilfe bis zu maximal 100 Prozent des ermittelten Schadens.

Für begründete Härtefälle kann zudem eine Einzelfallregelung getroffen werden und damit bis zu 100 Prozent des Schadens durch den Aufbauhilfefonds ausgeglichen werden.

Aktuelle Informationen vom Land NRW

Website des Landes NRW

Informationen zu steuerlichen Hilfsmaßnahmen:

Steuerliche Maßnahmen des NRW-Finanzministeriums