Kitas im Kreis Düren erhalten 1,8 Millionen Euro für die Sprachförderung

Das Antragsverfahren für die 2017 gestartete zweite Förderwelle des Bundesprogramms „Sprach-Kitas“ aus dem Bundesfamilienministerium von Franziska Giffey ist nun abgeschlossen worden. 18 Kindergärten im Kreis Düren werden aus dem Bundesprogramm „Sprach-Kitas“ mit insgesamt rund 1,8 Millionen Euro gefördert.

Das Bundesprogramm richtet sich an Kindertageseinrichtungen, die von einem überdurchschnittlich hohen Anteil von Kindern mit besonderem sprachlichen Förderbedarf besucht werden. Konkret wird über das Bundesprogramm in den Einrichtungen jeweils eine halbe Stelle für eine zusätzliche Fachkraft gefördert. 18 Kitas im Kreis Düren (2 in Jülich, 1 in Aldenhoven und 15 in der Stadt Düren) erhalten eine solche Förderung. Das Fördervolumen beträgt pro Kita rund 100.000 Euro und dauert je nach Kindergarten bis Ende 2019 oder Ende 2020.

Ich freue mich über die Unterstützung aus dem Bundesprogramm und setze mich dafür ein, dass die frühkindliche Sprachvermittlung auch über diesen Zeitraum fortgesetzt wird.